Kultplan Karif

Um Kunstwerke und Betrachtende zusammenzubringen, gibt es viel zu tun.

 

Kultplan Karif, nach dem gleichnamigen Wüstenwind benannt, plant und realisiert verbindende Ausstellungen und Events um Kunst und Kultur, sowie die Editionen und digitalen Veröffentlichungen dazu.

Dies mit dem Hauptanliegen, Kunstwerke und Betrachtende zusammenzubringen.

 

Kultplan KARIF ist nicht ortsgebunden, sondern präsentiert Kunst und Kultur je nach Begebenheit und Gelegenheit, spontan an den unterschiedlichsten Standorten.

Und setzt sich, bedingt durch die Struktur der jeweiligen Aktion aus verschiedenen Menschen von Kommunikation/Gastronomie/Fotografie/Ton/ Licht /Film/Transport/Grafik, zusammen.

 

Die Initianten, Jris und Marc Reist, wurden in der intensiven Zeit mit der Schriftstellerwitwe Charlotte Kerr Dürrenmatt, stark von ihr geprägt und inspiriert.

Charlotte Kerr Dürrenmatt war immer davon überzeugt, dass ein sehr grosses Engagement nötig ist, um Kunst zu zeigen und zu vermitteln. Eine Arbeit welche neben der eigentlichen künstlerischen Tätigkeit getan werden muss.

Sie fuhr den legendären roten Maserati KARIF, welcher ebenso nach dem Wüstenwind benannt ist.